DE

Die Rüben entwickeln sich zügig

| Jülich

Erste Rüben erreichen Kölschglas-Stadium

Über die Pfingstfeiertage erreichten die ersten Rübenbestände im Einzugsbereich der Zuckerfabrik Jülich das Kölschglas-Stadium. Damit ist dies der früheste Zeitpunkt seit Wiedereinführung dieser alten überlieferten Rheinischen-Messmethode zur Ertragsprognose. Im Mittel der letzten 3 Jahre wurde dieses Entwicklungsstadium am 14. Juni erreicht.

Diese „Rheinische Messmethode“ soll Aufschluss über die Ertragserwartung bereits zu einem frühen Zeitpunkt geben. Hat die Rübe in der ersten Junidekade die Größe eines Kölschglases (0,2l) erreicht, ist mit einer guten bis sehr guten Rübenernte zu rechnen, so die Überlieferung. Statistisch ist diese Methode zwar noch nicht ganz abgesichert. Aber eine Tendenz lässt sich anhand des ersten dreijährigen Mittels ableiten und gibt Anlass zur Hoffnung, dass sich diese Methode auch in der Wissenschaft etablieren kann.  

Die Niederschläge des letzten Wochenendes geben den Rüben nun einen weiteren Schub. Bisher spricht nichts gegen eine guten Rübenertrag.

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr Team aus Jülich
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!