DE

Disteln und Quecken erfolgreich bekämpfen

| Euskirchen

Der richtige Zeitpunkt ist wichtig!

Disteln und Quecken treten häufig nesterweise auf. Oft reicht deshalb eine spezielle Behandlung nur der betroffenen Teilflächen. Eine Behandlung im Rahmen der normalen NAKs ist aus Gründen der Rübenverträglichkeit nicht zu empfehlen. Vor allem aber für eine gute Wirksamkeit ist eine Solobehandlung wichtig. Dabei gilt es, folgendes zu berücksichtigen:

Für beide gilt:

  • wüchsige Pflanzen (ohne herbizide Vorbelastung) und Witterungsbedingungen („Waschküchenwetter“)
  • optimale Größe: 15-25cm (Disteln: vor Bildung der Blütenknospen)
  • keine Kombination mit anderen Herbiziden und kein Splitting

Disteln:

  • volle Aufwandmenge eines Clopyralid-Produktes (0,2 l/ha Lontrel 600 oder 1,2 l/ha Vivendi 100)
  • Zugabe eines Additivs/Öls sichert die Wirkung ab (z.B. 0,5 l/ha Hasten)

Quecken:

  • volle, zugelassene Aufwandmenge der Graminizide:
    • Fusilade Max oder Targa Super: 2 l/ha (+ 0,5 l/ha Hasten)
    • Focus Ultra 2,5 l/ha + 1 l/ha Dash
    • Select 240 EC 1 l/ha + Radiamix 2 l/ha
  • die Luftfeuchtigkeit sollte mindestens 60% betragen

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Ihren Anbauberater.

 

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr Team aus Euskirchen
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!