NL

Nützlinge: Unterstützung im Kampf gegen Blattläuse

| Überregional

Wer zählt zu den Nützlingen?

Auch wenn in den letzten Wochen auf den Rübenfächen des Blattlaus-Monitorings verstärkt Schwarze Bohnenläuse und vereinzelt die Grüne Pfirsichblattlaus zu finden sind, so müssen es die Läuse mit ihren natürlichen Feinden aufnehmen, denen sie als Nahrung dienen.

Nützlinge, bei denen Larven und Adulte die Blattläuse fressen: 

  • Marienkäfer: Sie finden sich aktuell in allen Stadien (Eigelege, Larven und Adulte) und sehr zahlreich auf dem Rübenfeld.

Nützlinge, bei denen ausschließlich Larven die Blattläuse fressen:

  • Schwebfliege und Gallmücke
  • Florfliege: Die Florfliege ist auch als „Blattlaus-Löwe“ bekannt, da eine Larve bis zum Verpuppen bis zu 500 Blattläuse verspeist.
  • Schlupfwespe: Die ausgewachsene Schlupfwespe ist ein Parasit und legt ihre Eier in die Blattläuse. Nach dem Schlüpfen der Schlupfwespen-Larven fressen sie die Blattlaus von innen heraus auf und lassen eine Blattlausmumie auf dem Blatt zurück.

Daher gilt es die Blattläuse möglichst nützlingsschonend zu behandeln. Dies kann durch geeignete Insektizidauswahl gewährleistet werden. Eine Behandlung sollte jedoch erst nach Überschreiten der Schadschwelle durchgeführt werden: 

  • 30 % befallener Pflanzen bei der Schwarzen Bohnenlaus und
  • 10 % bei den Grünen Pfirsichblattläusen (zur Verhinderung der Virusübertragung).

We kijken uit naar uw vragen en suggesties:

Ihr LIZ-Team
Bel of schrijf ons!