NL

Neue Senfe und Ölrettiche zugelassen

| Überregional

Bessere Bedingungen für die Aussaat abwarten

In diesem Jahr sind 6 Senf- und 10 neue Örettichsorten zum Angebot (bisher ca. 60 Senf- und 70 Ölrettichsorten) der nematodenresistenten Zwischenfrüchte hinzugekommen. Aber auch die alten Sorten wurden erneut getestet und zeigen weiterhin gute Leistungen bzgl. ihrer Anbaueigenschaften. Eine genaue Zusammenfassung der neuen und alten Sorten, in Bezug auf spezielle Sorteneigenschaften und den Heterodera-Bekämpfungsgrad, haben wir im aktualisierten Leitfaden LIZ-Heterodera Bekämpfung zusammengefasst.
Wichtig: Auch bei Zwischenfruchtmischungen sollten die in der Mischung eingesetzten Senfe und Ölrettiche eine Resistenznote von mind. 2 aufweisen und mindestens 160 nematoden-resistente Pflanzen je m² auf dem Feld wachsen. Bei der Zusammenstellung der Mischung unterstützt Sie das Programm LIZ-Zwischenfrucht-Mischer.

Momentan kein geeigneter Zeitpunkt zur Zwischenfurchtaussaat
Bei der aktuellen, deutschlandweiten Trockenheit herrschen keine guten Aussaatbedingungen! Zwar keimt das Ausfallgetreide nicht, die Zwischenfrüchte werden aber auch nur sehr schlecht keimen. Trotzdem sollte in den nächsten Wochen die Aussaat eingeplant und bei besseren Bedingungen so früh wie möglich durchgeführt werden. Die positiven Effekte der Zwischenfrucht, insbesondere eine Nematodenreduktion, kommt nur bei ausreichender Entwicklungszeit im Spätsommer/Herbst zum Tragen.

We kijken uit naar uw vragen en suggesties:

Uw LIZ-team
Bel of schrijf ons!