NL

Achtung: Schadschwellen bei Grüner Pfirsichblattlaus zunehmend überschritten!

| Euskirchen

Flächen kontrollieren!

Innerhalb der letzten beiden Tage hat aufgrund der trockenen, sonnigen Witterung der Zuflug der Grünen Pfirsichblattlaus (Myzus persicae) deutlich zugenommen. Im südlichen Rheinland wird die Bekämpfungsschwelle von 10 % befallener Pflanzen daher jetzt vielfach erreicht oder sogar überschritten (LIZ-Blattlausmonitoring). Um die Situation auf den einzelnen Schlägen richtig einschätzen zu können, sollten Flächenkontrollen durchgeführt werden:

  • mind. 4 Zählstrecken über die Fläche verteilt
  • je 10 Rüben kontrollieren
  • bei 1 oder mehr Grünen Pfirsichblattlausläusen je Zähltrecke:
    Insektizidmaßnahme erforderlich

Bei Erreichen der Schadschwelle sollte zügig eine Insektizidmaßnahme durchgeführt werden, um die Übertragung von Rübenvergilbungsviren zu verhindern.
Folgende Maßnahmen sind möglich:

  • kleine Rüben: Pirimor (1 x 300 g/ha), Wirkung über Dampfphase, Wirkdauer: 3-4 Tage
  • größere Rüben (ab ca. BBCH 16): Pirimor oder Einsatz eines systemischen Mittels (z.B. Mospilan, 1 x 250 g/ha), Wirkdauer: 7 bis 10 Tage

Für bereits behandelte Flächen gilt:

  • Schadschwelle je nach Termin noch nicht wieder erreicht: Flächenkontrolle!
  • Mittelwechsel (Resistenzmanagement, Zulassung)

Schwarze Bohnenläuse spielen derzeit dagegen nur eine untergeordnete Rolle.

We kijken uit naar uw vragen en suggesties:

Uw team uit Euskirchen
Bel of schrijf ons!