NL

Wichtige Fragen zur virösen Vergilbung

|Überregional

Monitoring virusinfizierter Rüben 2020

Bei Fahrten durch das Rheinland zeigt sich seit dem Sommer 2020 ein verstärktes nesterartiges Auftreten gelber Blätter auf den Rübenfeldern, hervorgerufen durch eine Virus-Übertragung der Grünen Pfirsichblattlaus. Obwohl von der Praxis, nach Überschreitung des Bekämpfungs-Richtwertes von 10 % befallene Pflanzen durch die Grüne Pfirsichblattlaus, einmalige oder zweimalige Insektizidbehandlungen durchgeführt wurden, konnten die Vergilbungsnester nicht verhindert werden.

Um genaue Angaben bzgl. eines Ertragsverlustes in diesen Nestern zu erhalten, führte der RRV gemeinsam mit Pfeifer & Langen Anfang November auf mehreren Standorten im Rheinland vergleichende Ertragserhebungen in und außerhalb der Vergilbungsnester durch.

Ebenso werden im Rahmen eines Monitorings virusinfizierte Rüben aus dem Rheinland beim IfZ auf ihre Lagerfähigkeit unter konditionierten Bedingungen untersucht. Es ist eine interessante Frage, wie dabei die Rüben mit Viröser Vergilbung einzuschätzen sind.

Sobald Ergebnisse zu den beiden Fragestellungen vorliegen, werden wir Sie informieren.

We kijken uit naar uw vragen en suggesties:

Uw LIZ-team
Bel of schrijf ons!