NL

Aktueller Stand der verfügbaren Herbizide im kommenden Frühjahr

| Überregional

Die Unkrautbekämpfung ist gesichert

Schon seit Jahren besteht eine gewisse Unsicherheit bzgl. der noch verfügbaren Produkte/Wirkstoffe zur sicheren Unkrautbekämpfung in Zuckerrüben. Dies wurde vor allem in der Diskussion um die blattwirksamen Wirkstoffe Desmedipham und Phenmedipham deutlich, die in nahezu jeder NA-Behandlung zum Einsatz kommen. Dagegen tritt der Verlust des Bodenwirkstoffs Chloridazon im Produkt Rebell (Ende der Zulassung Dez. 2018, 2020 nicht mehr im Markt) in den Hintergrund, da aufgrund von bereits bestehenden Auflagen der Einsatz bereits in den letzten Jahren eingeschränkt wurde.

Alle bekannten Wirkstoffe/Produkte sind 2020 am Start

Der Wirkstoff Desmedipham verliert zwar jetzt (Dez. 2019) die Zulassung, allerdings ist der Einsatz dank der Aufbrauchfrist zur kommenden Saison ohne Einschränkungen möglich. Entsprechend sind alle bekannten Kombiprodukte aus Desmedipham/Phenmedipham und weiteren Wirkstoffen in der kommenden Herbizidsaison verfügbar. Damit ist die bisherige Strategie der bekannten Mischungspartner in den NA-Behandlungen weiterhin gesichert. 

Altbewährtes neu ver“packt“

Zusätzlich wird ab diesem Frühjahr ein neuer Pack der Firma FMC, bestehend aus dem bekannten blattaktiven Debut+FHS und dem Bodenwirkstoff Lenacil (Venzar 500 SC), im Markt vorzufinden sein. Lenacil ist ein altbekannter Bodenwirkstoff, der in diesem Jahr wieder für die Unkrautbekämpfung zur Verfügung steht und in der Kombination mit Triflusulfuron (Debut) die Leistung auf Melde/Gänsefuß, Knöteriche, Erdrauch und auch Nachtschatten verbessert und absichert. Diese Wirkstoffkombination wird bereits seit zwei Jahren in den Ringversuchen ab der 1. NA, als Alternative bei vollständigem Verlust von Desmedipham und Phenmedipham, geprüft und zeigt annähernd vergleichbare Ergebnisse.

Die Möglichkeiten zur Unkrautbekämpfung sind also in 2020 vielfältig und eine effektive Unkrautkontrolle bleibt unverändert möglich. Auch ab 2021 stehen nach aktuellem Stand genügend potente Herbizide zur Verfügung, auch im „blattaktiven Bereich“.

We kijken uit naar uw vragen en suggesties:

Uw LIZ-team
Bel of schrijf ons!