22.08.2019 Überregional

Cercospora - Wie ist die aktuelle Situation?

Bei Frühlieferung jetzt Wartezeit beachten
Cercospora Bekämpfungsstrategie 2019

Die aktuellen Monitoringergebnisse zeigen, dass die Blattkrankheiten auf den insgesamt 135 Standorten nur leicht angestiegen sind und sich weiterhin auf einem geringen Niveau befinden, d.h. die aktuelle Bekämpfungsschwelle von 45 % Befallshäufigkeit wurde auf den meisten Rübenschlägen (126 Schläge) nicht überschritten. Bei feuchter Witterung und der Vorhersage ansteigender Temperaturen ist jedoch mit einer weiteren Befallsentwicklung zu rechnen.

Liegt die Befallshäufigkeit deutlich unter der aktuellen Bekämpfungsschwelle (45%) und die Rüben werden bis zum Monatswechsel September/Oktober geerntet, ist möglicherweise eine Behandlung aufgrund der vorgegebenen Wartezeiten nur noch eingeschränkt möglich. So beträgt  z.B. beim Einsatz von Amistar Gold, Ortiva, Mercury Pro die Wartezeit 35 Tage, bei Sphere hingegen 21 Tage.

Vor einer Fungizidbehandlung ist somit eine Flächenkontolle zwingend ratsam. Eine Fungizid-Applikation macht Sinn, wenn die Zuckerrüben spät geerntet werden und der erste Behandlungstermin mehr als drei Wochen zurückliegt. Um Resistenzen zu vermeiden sollte für die Zweitbehandlung unbedingt ein Wirkstoffwechsel eingeplant werden (siehe Grafik).

LIZ-Fungizid

Fungizide Wirkung


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück