19.06.2019 Euskirchen

Reihenschluss, die Zeit der Bordüngung

Bordüngung ist mehr als nur eine Versicherung

Viele Praktiker kombinieren die Bordüngung gerne mit weiteren Mischungspartnern. 

Dabei gilt es  auf Folgendes zu achten:

Beim Zusatz von Insektiziden  kann es zu einem vorzeitigen Wirkstoffabbau kommen, da Bor den pH-Wert der Spritzbrühe stark anhebt.
Allerdings tritt der Abbau nur dann auf, wenn die Mischung über mehrere Stunden im Fass verbleibt. Daher umgehend ausbringen!
Um der Problematik entgegen zu wirken, können Sie pH-Wert senkende Mittel zusetzen.
Dimethoate sind weniger pH-sensitiv und wirken bei den derzeit hohen Temperaturen besser als Pyrethroide.

Weitere Nährstoffe (N, Mg, Mn) oder die Nutzung von Mehrnährstoff-Düngern sind ebenfalls unkritisch, empfehlen sich allerdings nur bei leichten Standorten und/oder ausgeprägter Trockenheit und/oder hohen Ertragserwartungen.

Bei Einsatz vieler Mischungskomponenten kann es zu Problemen mit der physikalischen Mischbarkeit kommen. Daher im Vorfeld eine Mischprobe durchführen.
Klar ist, dass sich Mischungen mit Insektiziden nur bei entsprechendem Befall (Läuse, Raupen, Rübenfliegen etc.) empfehlen!

Weitere Informationen zum Thema Mischbarkeit finden Sie hier.


zurück