26.04.2019 Überregional

Aussaat 2019 in allen Regionen abgeschlossen

Lange Saatperiode

Die diesjährige Rübensaat begann dieses Jahr vereinzelt sehr früh und war mit ca. 8 Wochen relativ lang. Bereits nach Karneval (Ende Februar) wurden die ersten Pillen ausgesät. Die anschließende kühle und vor allem in der Region Lage feuchte Witterung, ließ die Aussaat für einige Zeit stagnieren. So blieb die gesäte Fläche bis zum 19.März bei <1%.

Auf den Feldern rund um unser Lagenser Werk, konnte die Aussaat längere Zeit nicht fortgeführt werden, da die Böden durch anhaltende Niederschläge zu feucht und nicht befahrbar waren. Ähnlich verhielt es sich im Rheinland.

In der Region Könnern, wo die nutzbare Feldkapazität  zwischen 50-80% und teilweise auch darunter lag, startete die Rübensaat ab dem 21.März voll durch. Bereits am 4. April waren hier über 70% der Rübenpillen in der Erde. Die rheinischen Werke legten dank guter Witterungsbedingungen kurze Zeit später nach, sodass bis zum 14. April bereits über 90% des Saatguts gesät war. Zu diesem Zeitpunkt nahm auch die Aussaat in Lage wieder Fahrt auf. Die warmen Tage machten es auch hier möglich, nach Ostern die diesjährige Rübensaat abzuschließen.

Aktuell sehen wir in allen Regionen gut entwickelte und gleichmäßige Rübenbestände, die sich im Keim- bzw. Laubblattstadium befinden.

Weitere Details finden Sie in der LIZ Aussaatstatistik.

 

 


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück