10.10.2018 Euskirchen

Befall mit Rübenmotte - Flächen jetzt kontrollieren!

Fäulnis schreitet fort

Wie schon mehrfach berichtet, zeigen in diesem Jahr beinahe alle Flächen im Einzugsgebiet der Zuckerfabrik Euskirchen witterungsbedingt Befall mit der Rübenmotte. Insbesondere im Raum Euskirchen und Zülpich sowie auf leichten, besonders trockengeschädigten Schlägen hat der Befall zu Rübenfäule geführt.
Aufgrund der immer noch fehlenden Niederschläge und der ungewöhnlich warmen Witterung ist die Rübenmotte weiter aktiv. Dadurch kommt es zu weiteren Schäden am Rübenkopf und zunehmender Fäulnis durch Sekundärerreger.

Derart vorgeschädigte Rüben können nicht lange gelagert werden. Wie sich in der Praxis zeigt, verbleiben zwar die bereits mumifizierten Rüben im Feld, leicht angefaulte Rüben, aber auch Rüben ohne derzeit sichtbare Schäden, führen zu einer weiteren Ausbreitung der Fäulnis in der Miete.

Aus diesem Grund sollten insbesondere Flächen, die für eine Spätrodung und damit eine längere Lagerung vorgesehen sind, dringend auf Befall mit Rübenmotte kontrolliert werden. Sollten faule Rüben auftreten, setzen Sie sich bitte mit ihrem Berater in Verbindung, um zu entscheiden, ob die Rodefolge noch geändert werden sollte.


zurück