14.09.2018 Überregional

Kleine Rüben ernten – Firmentipps für Maschineneinstellungen

Ernten was gewachsen ist

Die Wasserbilanz des Sommers 2018 ist im gesamten LIZ-Gebiet deutlich negativ, so dass die aktuelle Bodenfeuchte in 0 bis 60 cm nur bei 20-40% nFK liegt. Extrem trockene Böden und schlafende Rüben mit teilweise starkem Blattverlust sind daher leider ein häufiges Bild. Regional sind sehr kleine Rüben vorzufinden.

Was bedeutet dies für die bald beginnende Ernte?
In vielen Fällen wird die Anpassung von Fahrgeschwindigkeit und Rodetiefe nicht ausreichen. Zusätzliche spezielle Einstellungen und technische Umrüstungen an den Rodeaggregaten sind an den jeweiligen Maschinen spezifisch vorzunehmen. Dazu geben die Hersteller exakte Empfehlungen, die in den nachfolgenden Broschüren detailliert beschrieben sind.

Holmer: Trockene Rodebedingungen? Kleine Rüben? Ernten Sie, was gewachsen ist – mit den HOLMER-Hinweisen zur Optimierung der Rodequalität

Grimme: (noch in Bearbeitung)


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück