22.06.2018 Jülich

Derzeit kein Handlungsbedarf!

Läuse und Blattflecken
Blattläuse und Marienkäferlarve

Aktuell werden in den Beständen nur ganz selten kleinere Populationen (Kolonien) von schwarzen Bohnenläusen gefunden. Vor allem an Wegrändern, Graswegen oder Böschungen findet man einige wenige Rüben, an denen sich Kolonien gebildet haben.
Neben den Blattläusen sind aber auch die ersten Marienkäfer in den Beständen zu finden, so dass die Läusepopulation durch die natürlichen Feinde auf einem niedrigen Niveau gehalten wird.
Setzen Sie bitte auf Flächen mit geringem Läusedruck keine Insektizide ein, denn so werden auch die Nützlinge mit erfasst. Dadurch kann sich eine kommende Läusepopulation deutlich besser entwickeln und es tritt ein größeres Problem auf.
Gleiches gilt auch für die bekämpfungswürdigen pilzlichen Blattflecken. Denn das in dieser Woche gestartete Blattkrankheiten-Monitoring zeigt, dass der Blattapparat der Rübe gesund ist.
Lediglich bakterielle Blattflecken sind auf dem einen oder anderen Schlag zu beobachten.
Grund hierfür sind mechanische Verletzungen am Blatt der Rübe, die beispielsweise durch Starkregen oder Hagel verursacht worden sind.
Bakterielle Blattflecken können nicht bekämpft werden und verursachen in der Regel auch keinen wirtschaftlichen Schaden, da sie relativ schnell wieder auswachsen.


zurück