03.03.2016 Überregional

Es ist nass!

Nutzbare Feldkapazität häufig 100% und mehr

Die Böden im gesamten LIZ Gebiet sind gesättigt bzw. übersättigt mit Wasser (siehe Grafik rechts). Dies liegt vor allem an dem ausgesprochen nassen Februar  mit regional über 100 mm mehr Niederschlag als gewöhnlich. Hinzu kommt, dass es auch im Januar überall etwas mehr als üblich geregnet hat. Der Dezember hingegen war fast überall ungewöhnlich trocken, sodass die Niederschlagssummen des vergangenen Winters genau im langjährigen Mittel liegen.

Deutlich über dem langjährigen Mittel lagen jedoch die Temperaturen des Winters 2015/16. Er war mit einer Durchschnittstemperatur von 3,6 Grad mehr als zwei Grad wärmer als üblich und der zweitwärmste Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Im Dezember lagen die Temperaturen sogar mehr als 5 Grad über dem Mittel.

Was bedeutet das für den Rübenanbau 2016? Wir gehen mit gefülltem Wasserspeicher in die neue Saison, was insbesondere für sommertrockene Standorte gute Ertrags-Voraussetzungen schafft. Momentan mag man zwar nicht an eine frühe Saat glauben, aber auszuschließen ist sie nicht.

Niederschlagsabweichung (mm) zum langjährigen Durchschnitt
Niederschlagsabweichung (mm) zum langjährigen Durchschnitt
Niederschlagsabweichung (mm) zum langjährigen Durchschnitt

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück