07.08.2015 Überregional

Wie hoch ist der Samenanteil in Zwischenfrucht-Mischungen?

Der erweiterte “LIZ-Zwischenfrucht-Mischer“ gibt Antwort

Wer Zwischenfrucht-Fertigmischungen einsetzt, findet auf dem Saatgutetikett die Prozentanteile der Mischungspartner. Hierbei handelt es sich um die Gewichts-Prozente. Die Samenanteile sind in aller Regel nicht aufgedruckt.

Mit dem erweiterten LIZ Zwischenfrucht-Mischer lassen sich diese jedoch leicht ermitteln. Im neuen Registerblatt “Samenanteile berechnen“ brauchen lediglich die Gewichtsprozente eingegeben zu werden. Auch die zu erwartende Pflanzenzahl kann berechnet werden, dafür sind zusätzlich die geplante Saatstärke und der erwartete Feldaufgang einzutragen.

Mit dieser Programmerweiterung lässt sich nicht nur die Einhaltung der 60% Grenze beim Greening-Saatgut überprüfen, sondern auch die Saatstärke unter dem Aspekt angestrebter Mindest-Pflanzenzahlen optimieren. 

zum LIZ Zwischenfrucht-Mischer


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück