05.03.2015 Lage

Winterversammlung- Anbautipps 2015

Für gesicherte hohe Erträge ist es weiterhin wichtig, den Nematodenbesatz durch Schwadproben zu bestimmen. Der Anbau von Zwischenfrüchten sollte weiterhin den Schwerpunkt auf die Reduzierung der Nematoden setzen. Hierzu eignet sich Ölrettich zusammen mit einem Mischungspartner, um die Greening Auflagen zu erfüllen.
Zu unserer generellen Empfehlung kein Saatgut zu überlagern, kommt eine neue Auflage für Beizen hinzu: mit Poncho Beta Plus gebeiztes Saatgut darf nach jetzigem Stand in 2016 nicht mehr auf drainierten Flächen ausgesät werden. Es sollte daher in diesem Jahr zur Aussaat gelangen.
Blattkrankheiten waren im Anbaujahr 2014 ein großes Thema, wobei vor allem ein später Befall mit Ramularia festzustellen war. Hinzu kommt der Verdacht auf den für unser Anbaugebiet neuen Schaderreger Stemphylium. Dieser ist gekennzeichnet durch stark gelb  gepunktete Blätter. Die Symptome können in den verschiedenen Krankheitsstadien leicht mit Rost und Ramularia verwechselt werden. Durch die Krankheit wird die produktive Assimilationsfläche reduziert und der Stoffkreislauf stark behindert, was erhebliche Ertragseinbußen nach sich zieht.

 


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück