11.07.2014 Jülich

Keine besonderen Vorkommnisse…

...gibt es derzeit auf dem Rübenfeld. Unser wöchentliches Monitoring zeigt nur auf drei Standorten minimalen Erstbefall (1-3%) mit Cercospora. Alle anderen 18 Standorte sind nach wie vor gesund.
Allerdings haben wir aufgrund der ergiebigen Niederschläge (hohe Bodenfeuchte und Blattfeuchte) in Kombination mit den sommerlichen Temperaturen, aktuell hervorragende Infektionsbedingungen für pilzliche Blattflecken. Über den weiteren Verlauf, können Sie sich, wie gewohnt wöchentlich (mittwochs mittags) hier informieren.
Aus dem Süden Deutschlands wird von vereinzelter Eiablage der Gammaeule berichtet. Im Rheinland wurden keine Fraßschäden beobachtet.
Die in einigen Rübenschlägen beobachteten Kolonien der Schwarzen Bohnenlaus sind mittlerweile vollständig abgestorben.

Regen satt (Regional bis zu 120 mm)

                


zurück