06.06.2014 Überregional

Rüben sind weit entwickelt

Große Unterschiede bestehen weiterhin

Anfang Juni haben in vielen Regionen des LIZ-Gebiets nahezu alle Rübenflächen die Bestände geschlossen. Über 90% Reihenschluss gibt es in Jülich (95%), Clauen (90%) und Anklam (90%). Über 80% in Euskirchen (85%), Schladen (82%) und Klein Wanzleben (80%).

Große Entwicklungsunterschiede bestehen allerdings weiterhin (siehe Meldung “Zwischen Reihenschluss und 4 Blatt Stadium“). Vor allem ganz oben im Norden sind die Rüben noch deutlich kleiner. In Schleswig Holstein haben bisher nur 8% der Flächen die Reihen geschlossen,  in der Region Güstrow sind es 19%.

Eine Besonderheit gibt es in der Region Appeldorn: Dort wird trotz ausreichend vorhandener Blattmasse der Reihenschluss auf einigen Flächen deswegen noch nicht erreicht, weil die Blätter sehr steil stehen (Wettereinfluss, Herbizidstress).

LIZ Reihenschluss-Statistik


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück