DE

Viel Arbeit viele Gefahren

| Überregional

Herbizidschäden vermeiden!

Die Pflanzenschutzmaßnahmen sind auch dieses Jahr wieder eine Herausforderung. Verzettelte Pflanzungen und Saaten von Kartoffeln, Rüben, Mais und anderen Sommerungen zwingen zu wechselnden Mitteln in der Spritze. Hinzu kommen noch Herbizid und Fungizid Maßnahmen im Getreide, das Ganze bei schwierigen Bedingungen. Bei diesem Zeitdruck ist es jedoch unerlässlich sich für die Reinigung der Feldspritze Zeit zu nehmen!

Bandur/Boxer, Pointer, MCPA und Maisherbizide schädigen auch in kleinsten Mengen unsere Rüben. Rübengramminizide, Conviso und Venzar schädigen die anderen Früchte!

Reinigen Sie Ihre Spritze zu jedem Fruchtwechsel, vergessen Sie nicht die Filter, die Einspülschleuse und Endstücke des Gestänges. Wasser reicht vielfach nicht aus – benutzen Sie einen Reiniger. Denken Sie zusätzlich über ein Reinigungssystem wie z.B. die kontinuierliche Spritzenreinigung von Agrotop nach. Die Systeme sparen Zeit, Geld und bringen Sicherheit.

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr LIZ-Team
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Speichern Alle akzeptieren