DE

Beste Rodequalität zahlt sich aus

|Überregional

Vermeidbare Verluste erkennen und verhindern

Schon bald rollen die ersten Roder im P&L Anbaugebiet. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt sich die wirtschaftliche Bedeutung einer verlustarmen und schonenden Ernte in Erinnerung zu rufen.  Verluste durch mangelnde Köpfqualität, Wurzelbruch, zu tiefes Köpfen, Verletzungen oder das Verlieren ganzer Rüben auf dem Acker können beträchtlich zu Buche schlagen und in der Summe sogar fast die Rodekosten ausmachen.

Das Wichtigste ist, zu erkennen, ob vermeidbare Rodeverluste vorliegen. Dies ermöglicht einfach und schnell die Anwendung des Schemas LIZ-Rodequalität vor Ort. 10 Minuten investierte Zeit, die sich über hunderte Euro mehr als rechnen können.

Liegt ein Rodemangel vor, so lässt sich anhand der LIZ Roder-Checklisten schrittweise die Ursache ermitteln und der Mangel beheben. Die gerade gemeinsam mit den Herstellern aktualisierten Checklisten liefern auch für erfahrene Roderfahrer noch interessante Hinweise in der systematischen Mängelanalyse. Sie sollten deshalb auf jedem Roder mitgeführt werden.
 

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr LIZ-Team
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!