DE

Cercospora nimmt langsam Fahrt auf

|Überregional

Bisher keine fungizide Notfallzulassung im P&L Beratungsgebiet

Wie im Blattkrankheiten-Monitoring dieser Woche deutlich wird, zeigt Cercospora im mittleren und südlichen Rheinland und in Lage eine ansteigende Befallsentwicklung. Im P&L Beratungsgebiet um Könnern ist ein erster Befall zu verzeichnen. Lediglich das nördliche Rheinland weist noch keine befallene Flächen mit pilzlichen Blattkrankheiten auf, obwohl es unter der aktuellen Witterung mit ausreichender Feuchtigkeit und Temperaturen über 20 Grad auf vielen Flächen zu einer voranschreitenden Entwicklung kommen kann, da ein erhöhtes Infektionsrisiko vorhanden ist.

In Regionen mit Befall sind die eigenen Schläge unbedingt zu kontrollieren und beim Überschreiten der Schwelle zu behandeln. Eine pauschale Fungizidempfehlung ist nicht möglich.

In 2021 gibt es bisher für das P&L Beratungsgebiet zur Wirkungsabsicherung keine Notfallzulassung des Kontakt-Fungizids Tridex DG mit dem Wirkstoff Mancozeb oder des Kupferfungizids Funguran Progress.

Ausschnitt: 14.07.2021

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr LIZ-Team
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!