DE

Alles im grünen Bereich

|Überregional

Kein angezeigter Befall im Blattlaus-Monitoring

Im Rahmen unseres Blattlaus-Monitorings wurden auch in dieser Woche, aufgrund der kühlen Temperaturen, keine Blattläuse an den jungen Rübenpflanzen gefunden.

Sollten schwarze Bohnenläuse im Bestand auftreten, ist ein erstes Indiz der Saugschaden an den Blättern. Diese können sich teilweise verdrehen bzw. einkräuseln. In der Regel sind erst die Laubblätter, manchmal aber bereits die Keimblätter betroffen. Gut entwickelte, im Laubblatt befindliche Rüben in geschützten Lagen sowie Flächen in Nachbarschaft zu Leguminosen und Randbewuchs (Wald, Buschwerk) sind oft stärker befallen.

Ein weiteres Indiz können auftretende Nützlinge, wie z.B. Marienkäfer, sein.

Für zusätzliche Informationen zu den Nützlingen nutzen Sie den Download: Blattläuse und Ihre Feinde und zur Blattlaus-Erkennung, bzw. Befalls-Feststellung den Download Blattläuse erfolgreich regulieren.

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr LIZ-Team
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!