Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Agritechnika – Mechanische Unkrautbekämpfung

|Überregional

Das Thema im Zuckerrübenanbau

Foren zum Thema mechanische Unkrautbekämpfung wie auch die hohe Anzahl an Geräten zum Hacken und Striegeln zeigten den Besuchern Lösungen für den Wegfall chemischer Lösungen auf. 

Zwischen den Reihen hacken

Klar, je näher und genauer die Hackwerkzeuge an den Kulturpflanzen arbeiten, umso größer ist ihre Wirkung. Daher beschäftigen sich viele Firmen mit Neuentwicklungen im Bereich der Hackparallelogramme, der Scharformen und vor allem verbesserten Steuerungstechniken. Kameras mit Mehrreihenerkennung- sowie 3D-Technologie sind heute in der Lage die kleinen Rüben bereits ab dem Keimblattstadium sicher zu erfassen. Zusätzlich existieren nun Lösungen, die das aufwendige Einstellen der Hackbreite vereinfachen. Dies geschieht über Spindeln als auch hydraulisch oder elektronisch.  

In der Fläche striegeln

Bei den Geräten zum Striegeln geht es vor allem um die Zinkenform, Verstellung des Winkels und um die Einhaltung der Arbeitstiefe. Mittels Sensoren werden über Federn, Pneumatik- oder Hydraulikzylinder der Zinkendruck und Arbeitswinkel auf die jeweilig benötigte Aggressivität eingestellt Über ein spezielles Kamerasystem ist es sogar möglich den unbearbeiteten vor, mit dem bearbeiteten Bereich hinter dem Striegel, zu vergleichen und somit den Eingriffswinkel der Zinken hydraulisch anzupassen. Zinkenstriegel sind deutlich mehr anzutreffen als schräg arbeitende Rollstriegel.

Zwischen den Kulturpflanzen jäten

Erst Übermorgen? Von wegen! Roboter übernehmen die präzise Unkrautbekämpfung in unterschiedlichen Kulturen. Dabei arbeiten die Maschinen teilweise auch autonom. Kameras mit Bilderkennung (multispektral, thermographisch) und gleichzeitiger Messung von Abständen und Geschwindigkeiten jäten mittels Messer oder Sicheln zwischen den Kulturpflanzen. Jedoch ist die Flächenleistung noch steigerungsfähig.

Herbizide im Band applizieren

Um mögliche Reduktionen von Herbiziden auszugleichen, kann maschinelle Unkrautbekämpfung mit einer Bandspritzung kombiniert werden. Dazu bieten viele Hersteller entsprechende Kombinationen an. Der Fokus liegt auf angepasste, zugelassene Düsen. Pro Reihe sind oft zwei seitlich montierte Düsen zur besseren Benetzung vorzufinden.

Einige Hersteller bieten diese Bandspritzmöglichkeit als Zusatzausstattung für die Flächenspritze an. Hier sind an einem entsprechenden Düsenstock Düsen mit einem Spritzwinkel von 40 Grad montiert. Bei genauer Fahrweise unterstützt durch GPS, Kamerasteuerung der Lenkachse und eingehaltenem Abstand zur Zielfläche wird eine hohe Flächenleistung erzielt.  

Digitalisierung

Ob Bodenbearbeitung, Saat, Pflanzenschutz, Düngung oder Ernte die Digitalisierung bietet durch verbesserte Sensorik und Datenanalyse neue Möglichkeiten den Pflanzenbau auf den Punkt genau zu planen und durchzuführen. Der Landwirt spart Zeit, Geld und kommt mit den regulatorischen Vorgaben besser zurecht.

 

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr LIZ-Team
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
Tel: +49 (221) 4980-640