DE

Auftreten von Nützlingen im Jahr 2022

| Überregional

Dr. B. Wieters, IfZ

In der Zuckerrübe sind Blattläuse bedeutende Schädlinge, die zum einen Saugschäden hervorrufen und Viren übertragen, welche zur Vergilbung der Blätter und zu Ertragsverlusten führen können. Das Auftreten der Blattläuse schwankt jedes Jahr in Abhängigkeit der Witterung (Härte des Winters, Niederschlagshäufigkeit, Temperaturen im Frühjahr). 2022 waren die Befallszahlen sehr hoch, begünstigt durch einen relativ milden Winter und gute Bedingungen für den Frühjahrsflug.

Im Rahmen des Projektes FlowerBeet untersuchen wir (IfZ, Museum König, PSD, RRV und P&L) derzeit, ob durch die Anlage von Blühstreifen die Nützlinge, wie Marienkäfern, Schwebfliegen und Florfliegen so gefördert werden können, dass der Schädlingsdruck auf Flächen mit Blühstreifen deutlich reduziert wird und der Insektizid-Einsatz vermieden oder zumindest verringert werden kann.

Ein Problem bei der biologischen Schädlingsbekämpfung ist allerdings die Synchronisation des Auftretens von Läusen und Nützlingen. Blattläuse überwintern meist als Ei und beginnen nach dem Schlüpfen schnell mit der ungeschlechtlichen Produktion von Nachkommen, welche dann in geflügelten Stadien auf Wirtspflanzen übersiedeln. Nützlinge überwintern als erwachsene Insekten, beginnen ihren Flug und vor allem die Eiablage aber später als Blattläuse und befallen deren Populationen oft auch erst nachdem eine ausreichende Menge an Beute zur Verfügung steht. Dies trifft vor allem auf Marienkäfer zu, welche erst im Mai/Juni in größeren Zahlen auftreten und bevorzugt stark befallene Pflanzen anfliegen. Zu diesem Zeitpunkt kann es daher bereits sehr große Schädlingspopulationen geben. Außerdem sind die Lebenszyklen von Schädlingen und Nützlingen unterschiedlich lang, weswegen die Blattläuse sich deutlich schneller vermehren können als die Räuber.

2022 traten die Blattläuse bereits sehr früh in hoher Zahl auf und die Nützlinge sind erst mit einiger Verzögerung in ausreichend hoher Zahl nachgezogen. Wie sich das auf die Ernteerträge in den Zuckerrüben auswirkt, lässt sich zurzeit noch nicht vorhersagen.

Mit Lebensräumen und Quartieren zum Überwintern können Nützlinge direkt an den Feldern gefördert werden, um ihr Auftreten zu begünstigen. Für die Situation im nächsten Jahr ist daher die weitere Witterung, vor allem im Winter und Frühjahr entscheidend.

 

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr LIZ-Team
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!