Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Vorteile der Rodung von Vorratsmieten nutzen

|Jülich

Gute Rodebedingungen abpassen

Die Kampagne ist in der zweiten Hälfte angekommen und die Tage werden immer kürzer und kühler. Der Zuwachs der Rüben im Feld nimmt ab und die Rodbedingungen können je nach Wetterlage stark schwanken. Der Novemberniederschlag sitzt noch im Oberboden und bereits kleinen Regenschauern führen zu schmierigen Bodenbedingungen.

Jetzt kommt die Zeit, in der gute Rodefenster genutzt werden sollten, um die Rüben sauber, verletzungsarm und ohne viel Erde in die Mieten zu bringen. Die Vorratsmieten nehmen Ihnen das Risiko unter schlechten Rodebedingungen bleibende Strukturschäden zu fahren und ermöglichen zudem eine frühere Bestellung der Weizenflächen. Die kühle Witterung unterstützt die Lagerung, da bei Kühlschrankbedingungen die Aktivität der Rüben deutlich sinkt und nur wenig Zucker verloren geht.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Anbauberater.

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Katrin Hans
Werksbeauftragte Jülich
Tel: +49 (2461) 624-227