Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Spätverunkrautung vorbeugen

|Jülich

Welche Wirkstoffe helfen wogegen?

In den frohwüchsigen Beständen haben die Rüben ein Entwicklungsstadium erreicht, bei dem die Beschattung so groß wird, dass die Versiegelung gegen Spätverunkrautung unbedingt erfolgen sollte.

Auch auf Flächen mit weniger als 50 % „Etagenrüben“ ist dies ähnlich zu sehen.

Die Wirkungsschwerpunkte der Bodenwirkstoffe sind folgende:

  • Bingelkraut, Hirse: Dimethenamid-P (Spectrum) mittlere Dauerwirkung
  • Ehrenpreis, Gemeine Melde, Gänsefuß: Lenacil (Venzar) lange Dauerwirkung
  • Gänsefuß, Melde: Metamitron (Goltix, Metafol) mittlere Dauerwirkung
  • Bingelkraut, Amarant, Vogelmiere: Ethofumesat (Stemat, Oblix) sehr lange Dauerwirkung

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Ihr Team aus Jülich
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!