Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Gesund und Knackig

|Jülich
Frische Schnitzel aus gesunden Rüben

Rüben lassen sich reibungslos verarbeiten

Die Rüben sind in diesem Jahr sehr gesund. Im Schnitt des bisherigen Kampagnenbetriebes wurden nur 0,03 % faule Rüben angenommen. Im Feld sind nur vereinzelt Mottenlarven zu beobachten, die allerdings nicht in den Kopf einwandern und daher auch keine Gefährdung für den Rübenkörper darstellen.

Des Weiteren sind die Rüben „knackig“, wodurch sie sich gut schneiden lassen. Gerade im vergangenen Jahr führten die gummiartigen Rüben vor den Messern zu Problemen. Die Niederschläge helfen die Verarbeitungsfähigkeit weiter auf hohem Niveau zu halten und lassen steigende Erträge für die späteren Rodetermine erwarten.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Ihren Anbauberater.

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:

Katrin Hans
Werksbeauftragte Jülich
Tel: +49 (2461) 624-227