FR

Wie sinnvoll ist eine Behandlung von Blattkrankheiten unter trocken/heißen Bedingungen?

|Überregional

Individuelles Vorgehen notwendig!

Bei den gemeldeten trocken/heißen Bedingungen im gesamten LIZ-Beratungsgebiet werden die Infektionsbedingungen für Cercospora eher ungünstig sein, so dass nur mit einem moderaten Anstieg der Blattkrankheiten zu rechnen ist. Eine pauschale Fungizidempfehlung ist unter diesen besonderen Bedingungen nicht möglich, individuelle Kontrollen sind deshalb unerläßlich. Daher empfehlen wir:

  • Auf beregneten Standorten oder nach Niederschlägen die Bestände zu kontrollieren und beim Überschreiten der Schwelle zu behandeln. Hier sollte die Fungizidmaßnahme frühmorgens auf den stehenden Bestand erfolgen. Bei der ersten Behandlung ist eine Strobilurin-Azol Kombination empfehlenswert.
  • Auf den Flächen, die schon am frühen Morgen unter Trockenstress leiden, sollte auf eine Behandlung verzichtet werden, da aufgrund der schlaffenden Blätter eine Wirkstoffaufnahme nicht gewährleistet ist. Eine Erholung des Blattapparates muss erst wiedergegeben sein.

Vos questions et suggestions sont les bienvenues et seront traitées par :

L’équipe LIZ
Contactez-nous par téléphone ou par e-mail !