FR

Blattkrankheiten - dreht sich das Blatt?!

|Überregional

Befallsanstieg bei Cercospora zu beobachten

Ein Rückblick auf das diesjährige Blattkrankheiten-Monitoring, das in dieser Woche beendet wurde, spiegelt insgesamt einen mittleren Befallsdruck wider. Er basiert auf einem relativ späten Cercospora-Befallsbeginn Mitte Juli und einem verhaltenen Befallsanstieg bis Mitte August. Jedoch zeigt sich ab Ende August, aufgrund der befallsfördernden Witterung, eine stetige Befallszunahme bis heute. Dabei war die Cercospora-Befallsentwicklung 2020 aber regional unterschiedlich:

  • Im Rheinland lag ein stärkerer und in Lage ein moderater Anstieg vor.
  • Im Anbaugebiet von Könnern war aufgrund der extremen Trockenheit nur ein geringer, aber später Befallsanstieg festzustellen, v.a. auf Monitoringflächen die nicht behandelt wurden. 

Die Behandlungen wurden zumeist im Zeitraum Ende Juli durchgeführt und erfolgten eher aufgrund des Rostbefalls, der vor allem im Rheinland eine behandlungswürdige Befallsausprägung aufwies. Rost hatte witterungsbedingt optimale Infektionsbedingungen und war in diesem Jahr unverhältnismäßig früh, bereits Mitte Juli verstärkt anzutreffen.

Mehltau trat allerdings nur ganz vereinzelt ab Ende Juli auf.

Cercospora-Befall am 10.09.2020

Vos questions et suggestions sont les bienvenues et seront traitées par :

L’équipe LIZ
Contactez-nous par téléphone ou par e-mail !