Wer ist LIZ?

Der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe - LIZ - ist eine Beratungsorganisation von Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG und der Pfeifer & Langen Polska S.A.

Seit 1991 werden Informations- und Beratungskonzepte rund um den Zuckerrübenanbau gemeinsam entwickelt. Diese konzeptionelle Arbeit findet vor allem in der LIZ-Koordinationsstelle in Köln statt.

Eine weitere Aufgabe der Koordinationsstelle besteht in der Organisation der Beratung. Die praktische Beratung der Rübenanbauer wird von den Beratern der Landwirtschaftlichen Abteilungen der folgenden Zuckerfabriken / Regionen durchgeführt:

Pfeifer & Langen:   Appeldorn   Euskirchen  Jülich   Könnern   Lage
Pfeifer & Langen Polska:   Gostyn   Miejska Górka   Sroda   Glinojeck

Damit erstreckt sich das Beratungsgebiet vom Rheinland über Ostwestfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg bis in den Raum Posen.

Es umfasst die unterschiedlichsten Böden, Klimate und Betriebsstrukturen. Diese Organisationsstruktur ermöglicht die Entwicklung eines einheitlichen, umfassenden und objektivierten Beratungskonzeptes mit einer individuellen und persönlichen Beratung vor Ort.

Für die Entwicklung und Umsetzung von Entscheidungshilfen stehen mehr als 60 Berater in der Koordinationsstelle und den landwirtschaftlichen Abteilungen der beteiligten Zuckerfabriken / Regionen zur Verfügung.

Wo ist LIZ?

LIZ hat an jeder der beteiligten Zuckerfabriken seinen Sitz innerhalb der landwirtschaftlichen Abteilung.

Was will LIZ?

Konzertierte Aktion:

Der Landwirtschaftliche Informationsdienst Zuckerrübe sieht seine Aufgabe vor allem als Mittler zwischen

  • fachlichen Institutionen wie z.B.:

    • Wissenschaftlichen Instituten
    • Landwirtschaftskammern
    • Pflanzenschutzämtern
    • Biologischer Bundesanstalt
    • Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalten
    • Rübenanbauerverbänden
    • Beratungsringen

  • der fachlichen Beratung der Zulieferindustrie wie z.B.

    • Züchter
    • Düngerindustrie
    • Maschinenindustrie
    • Chemische Industrie

  • und der praktischen, rübenbauenden Landwirtschaft.

Das Ziel ist eine schnelle, individuelle und erfolgreiche Umsetzung neuer Erkenntnisse in den landwirtschaftlichen Betrieben.