24.11.2017 Rheinland

Empfehlung zum „Vorsorglichen Mietenschutz“ wird gegeben!

Laut übereinstimmenden Meldungen der Wetterdienste ist ab dem Wochenende mit Tageshöchsttemperaturen < 10° C zu rechnen. Es wird also deutlich kälter, aber bis Anfang Dezember ist noch kein Wintereinbruch mit stärkerem Frost vorhergesagt. Diese “Kühlschrank-Temperaturen“ sind ideal für die Langzeitlagerung, insbesondere wenn die Rüben unter trockenen Bedingungen, sauber und unverletzt, in die Miete kommen.

Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG und der Rheinische Rübenbauer Verband e.V. haben sich heute darauf verständigt, dass:

  • ab Montag, dem 27.11.2017 mit dem vorsorglichen Zudecken der Mieten für die Langzeitlagerung begonnen werden kann.
  • Rübenlieferungen ab Montag, dem 11.12.2017 im Rahmen der Vorsorge abgedeckt sein sollen.

Über einen möglichen Frostaufruf werden wir später bei Vorliegen sicherer Prognosen entscheiden und Sie umgehend informieren.

Die Mietenabdeckung ist prinzipiell freiwillig. Sichern Sie sich aber die positiven Effekte des Mietenschutzes:

  • Schutz vor Frostschäden und Erhalt der Verarbeitungswürdigkeit Ihrer Rüben.
  • Höhere Erdabreinigungsgrade regengeschützter Mieten.
  • Geringere Veratmungs- und Zuckerverluste unter Vlies.
  • Anspruch für eine Entschädigung aus dem Frostfonds besteht nur bei Schäden, die trotz rechtzeitiger und vollständiger Zudeckung der Mieten entstanden sind.
Maschinelle Vliesbefestigung mittels Klünderscheibe

zurück