17.08.2017 Überregional

Herbizid-Nachbauprobleme bei Zwischenfrüchten?

Sulfonylharnstoffe können schädigen

Bei der anstehenden Aussaat der Zwischenfrüchte sollte berücksichtigt werden, dass diese durch den Einsatz bestimmter Getreideherbizide im Frühjahr geschädigt werden können. Problematisch sind hier v.a. Herbizide, die Sulfonylharnstoffe oder sulfonylharnstoffähnliche Wirkstoffe enthalten. Das Risiko ist umso höher je:

• größer die ausgebrachte Wirkstoffmenge
• später die Herbizidanwendung (kürzere Abbauperiode)
• geringer der Niederschlag (langsamer mikrobieller Abbau)
• niedriger die Bodentemperatur (langsamer mikrobieller Abbau)
• höher der pH über 7 (ungünstig für hydrolytischen Abbau)
• extensiver die Bodenbearbeitung zur Zwischenfrucht

Nach welchen Frühjahrs-Getreideherbiziden kein Nachbau von Zwischenfrüchten möglich ist bzw. Schäden auftreten können, kann der Tabelle Herbizid-Nachbauprobleme von Zwischenfrüchten entnommen werden. 


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück