26.07.2017 Überregional

Den Ausfallraps im Auge behalten

Rapsauflauf genau festhalten

Vor und bei der Rapsernte kommt es unweigerlich zum Rapsausfall und innerhalb weniger Tage zum Auflauf neuer Pflanzen. Damit ist der Startpunkt für eine mögliche Nematodenvermehrung (Heterodera schachtii) gesetzt. Um eine Nematodenvermehrung, die ab einer Bodentemperatursumme von 300°C stattfindet, zu vermeiden, sollten Sie:

  • den Termin des ersten Rapsauflaufes festhalten,
  • die Bodentemperatursumme mit Hilfe des LIZ Ausfallraps-Manager ermitteln und
  • den Ausfallraps bei 250 °C bekämpfen.

Diese Temperatursummen gesteuerte Ausfallraps-Bekämpfung kann nach dem “Fangpflanzen-Prinzip“ sogar den Nematodenbesatz vermindern. Der LIZ Ausfallraps-Manager steht mit täglichen Bodentemperaturen von vielen Wetterstationen seit dem 1. Juli wieder zur Verfügung.

Zum LIZ Ausfallraps-Manager


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück