14.07.2017 Rheinland

Jetzt müssen sie raus!

Immer noch Schosser in den Beständen

Auf vielen Flächen ist bisher noch keine Schosserbereinigung durchgeführt worden. Aufgrund der Witterung sind die Schosser in diesem Jahr schneller abgereift, so dass sie jetzt unbedingt aus den Beständen geholt werden müssen.

Lediglich dort, wo bereits die erste Welle beseitigt wurde und jetzt vor allem “Nachzügler“ zu beseitigen sind, können die Schosser von der Rübe getrennt auf dem Blätterdach abgelegt werden. Machen Sie aber auch hier die Nagelprobe um jedes Risiko des Aussamens zu vermeiden.

Nagelprobe:

  • Frucht zwischen Fingern zu zerdrücken -> Schosser ziehen und kurz unter Blüte knicken und ablegen
  • Samen mit Fingernagel zu teilen -> Schosser ziehen und Blütenstand vom Feld entfernen (derzeitiger Entwicklungsstand)
  • Samen mit Fingernagel nicht teilbar ->  Schosser ziehen und Blütenstand vom Feld entfernen, dabei Aussamen vermeiden

Wie wichtig eine konsequente Schosserbekämpfung ist, kann man an bereits verseuchten Parzellen sehen, hier ist kein Rübenanbau mehr möglich. Ein einziger Schosser trägt bis zu 5.000 Samen. Lassen Sie es nicht soweit kommen!


zurück