21.06.2017 Überregional

Wo gibt es die ersten Blattkrankheiten?

Start LIZ Blattkrankheiten-Monitoring
Blattkrankheiten Monitoring: 21.06.2017

Ein Blick in das heute gestartete Blattkrankheiten Monitoring gibt Entwarnung. Auf keinem der ca. 130 beobachteten Praxisschläge in den Anbauregionen Rheinland, Lage und Könnern wird aktuell Cercospora, Ramularia, Mehltau oder Rost festgestellt.

Nach den starken Regenfällen der letzten Woche sind im Rheinland auf den Rübenblättern allerdings erste bakterielle Blattflecken (Pseudomonas) zu finden. Sie sind weder mit Fungiziden zu bekämpfen, noch verursachen sie nennenswerte Ertragseinbußen. Es ist nicht immer ganz einfach zwischen den bakteriellen Blattflecken und Cercospora bzw. Ramularia zu unterscheiden. Bei der Diagnose hilft die Broschüre Blattkrankheiten erkennen.

Für die Ansicht auf mobilen Geräten steht übrigens die spezielle Programm-Version Blattkrankheiten Monitoring-mobil zur Verfügung.

Wir halten Sie ab jetzt wöchentlich bis Mitte September über die Blattkrankheitsentwicklung auf dem Laufenden. Die aktuellen Boniturdaten können jeweils ab Mittwochmittag eingesehen werden.

 

Blattkrankheiten Monitoring
Blattkrankheiten Monitoring-mobil
Blattkrankheiten erkennen


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück