24.03.2017 Euskirchen

Nicht ohne Spaten!

Die Oberfläche ist nicht entscheidend

Bei der für die kommende Woche vorhergesagten stabilen, trockenen Wetterlage steht auf den meisten Rübenflächen nun die Aussaat bevor. Erste Flächen beginnen bereits jetzt wieder "weiß" zu werden. Allerdings reicht ein oberflächliches Abtrocknen allein nicht aus, um die Rübe gut "in die Erde" zu bringen. Viel wichtiger ist, ob auch der Unterboden eine Befahrbarkeit zulässt, d.h. ausreichend abgetrocknet ist, um Verschmierungen und Schadverdichtungen bei der Aussaat zu vermeiden.
Bei der Beurteilung des Bodenzustands sollte immer ein Spaten zur Hilfe genommen werden. Die altbewährte Spatenprobe zeigt auf einfachem Weg, ob der Boden eine optimale Aussaat zulässt. Nur wenn sich der Boden nicht mehr kneten lässt, sondern locker auseinanderfällt, sollte mit der Bearbeitung begonnen werden.


zurück