22.03.2017 Überregional

Vorauflaufbehandlung in Zuckerrüben

Neue Alternative möglich

Vorauflaufbehandlungen von Zuckerrübenflächen werden eher selten durchgeführt, bei einer Problemverunkrautung mit Unkrautarten wie Kamille, Hundspetersilie und Wilder Möhre machen sie aber durchaus Sinn. Bei ausreichender Bodenfeuchte ausgeführt reduzieren sie den Unkrautdruck und sichern damit die Unkrautbekämpfung bei den Nachauflaufbehandlungen ab.

Bisher werden dabei gegen die genannten Unkräuter vorwiegend die Mittel Rebell Ultra/Pyroquin (gegen Hundspetersilie, Wilde Möhre) und metamitronhaltige Präparate (gegen Kamille) eingesetzt. Zusätzlich wurde nun Goltix Titan für den Vorauflauf (bis zu 3 l/ha) zugelassen. Goltix Titan enthält neben Metamitron auch Quinmerac und ist damit auch gegen Hundspetersilie (und eingeschränkt Wilde Möhre) wirksam. Auf Standorten, wo der Chloridazoneinsatz nicht erlaubt ist (Bodenarten S, lS, sU, ssL, lU; tlw. Wasserschutzgebiete), ist dies eine interessante Alternative für die Praxis. Der Einsatz von Goltix Titan im Vorauflauf beschränkt allerdings die zugelassene Aufwandmenge im Nachauflauf auf 3x je 1 l/ha.


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück