17.03.2017 Euskirchen

Sortenwahl bei Ditylenchus

Gibt es neue Erkenntnisse?

Wie in den Vorjahren wurden auch in 2016 wieder neue Sorten und -stämme auf ihre Empfindlichkeit gegenüber Ditylenchus dipsaci geprüft. Dieses "Sortenscreening" fand an 8 Standorten im Rheinland, Franken, Frankreich und der Schweiz statt. Bonitiert wird hierbei die Fäulnis der Rüben im Bereich des Rübenkopfes.
Die unempfindlichste Sorte war wie in den Vorjahren die Sorte Beretta.
Diese und die ebenso stabile Sorte Timur bleiben damit auf Flächen mit Ditylenchusbefall der wichtigste Baustein (neben einer verzögerten Aussaat), um das Ausmaß der Fäulnis möglichst gering zu halten.
Sollte noch Bedarf bestehen, sind die entsprechenden Sorten in Euskirchen und Jülich verfügbar.


zurück