17.01.2017 Überregional

Machen Sie jetzt den Herbizid-Check

Kein Risiko für Zuckerrüben eingehen
Callisto Schaden

In Vorfrüchten eingesetzte Herbizide mit langer Wirkdauer können in nachfolgenden Zuckerrüben erhebliche Schäden verursachen. Die Rüben laufen normal auf und zeigen dann im 2-8-Blatt-Stadium plötzlich Verfärbungen und Wuchsdepressionen. Das Risiko steigt  bei Trockenheit und extensiver, nicht wendender Bodenbearbeitung.

Welche Herbizide problematisch sind, haben wir in der gerade aktualisierten Tabelle  “Herbizid-Nachbauprobleme“ zusammengefasst. Dabei werden sowohl Hersteller-Hinweise als auch negative Praxis-Erfahrungen berücksichtigt und Empfehlungen zur Schadensvermeidung gegeben.

Machen Sie deshalb jetzt den Herbizid-Check und prüfen ihre geplanten Rübenschläge auf mögliche Risiken.  Dieser ist besonders wichtig, wenn neue Fruchtarten (Mais, Kartoffeln…) in die Fruchtfolge aufgenommen wurden oder Rüben nach Umbrüchen (z. B. Raps) angebaut werden.

 

Zur Tabelle  LIZ-Herbizid-Nachbauprobleme


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück