22.12.2016 Überregional

Überflüssige Saatgutmengen vermeiden

Saatgutbedarf einfach ermitteln!

Aktuell besteht bei allen drei Zuckerunternehmen (Anklam, Nordzucker und Pfeifer & Langen) die Möglichkeit den restlichen Saatgutbedarf noch zu vervollständigen (siehe Meldung 14.12.2016 „Informationen zur Saatgut-Spätbestellung“).

Damit der überlagernde Anteil so gering wie möglich bleibt, sollte die Saatgutmenge möglichst genau bestellt werden. Hierbei hilft das Programm „LIZ-Saatgutrechner“, mit dem Sie Ihren individuellen Saatgutbedarf ermitteln können.

Und so einfach geht es: Sie erfassen Ihren Reihenabstand, die Ablageweite in der Reihe sowie den Fahrgassen-Abstand im Programm und der Saatgutbedarf wird ausgewiesen.  Zusätzlich kann berücksichtigt werden, ob die Fahrgassen-Randreihen enger abgelegt werden oder Saatüberlappungen (Keil…) vorhanden sind, so dass überflüssige Saatgutmengen erst gar nicht entstehen.

zum LIZ-Saatgutrechner


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück