16.12.2016 Überregional

Rübenqualität mit Schwankungen

Regionale Unterschiede

Bei näherer Betrachtung der inneren Qualität (Standardmelasseverlust in %) werden deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen sichtbar.

Der Westen startete mit einem Standardmelasseverlust von > 1,5 % untypisch hoch und reduzierte sich im zeitlichen Verlauf nur geringfügig auf den aktuellen Wert von ca. 1,4 %. Auch Lage zeigte zum Kampagnestart einen ebenfalls hohen Wert (< 1,4 %), der sich zum Kampagneende allerdings auf einen deutlich niedrigeren Wert einpendelte (1,2 %).
Im Norden zeigte die Rübenqualität außergewöhnlich starke regionale Schwankungen (besonders in Schladen). Das durchschnittliche Niveau der Werte ist aber vergleichbar mit den Vorjahren.
Dagegen zeigten sich die Qualitäten im Osten (Klein Wanzleben und Anklam) besonders stabil und wiesen kaum Schwankungen auf. Auch Könnern zeigt diesen gleichmäßigen Verlauf der Werte allerdings auf etwas höherem Niveau.

Zur Entwicklung der Zuckergehalte siehe auch Kurzmeldung „Untypische Entwicklung der Zuckergehalte 2016“ (02.12.2016)

LIZ-Kampagnewerte-Statistik

LIZ-Ernteverlauf-Statistik


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück

LIZ Kampagnewerte

Aktuelle Tages-/Wochenwerte zur Rübenqualität im Fabrikdurchschnitt