13.10.2016 Überregional

Wie geht es mit dem Wetter weiter?

100-jähriger Kalender oder neue Jahreszeitenvorhersage

Nach der ausgeprägten Trockenheit und den hochsommerlichen Temperaturen im September liegt die Frage nahe, wie es mit dem Wetter weitergeht. Der eine oder andere schaut dann gerne einmal in den 100-jährigen Kalender, wohlwissend, dass die Vorhersagen nicht immer zutreffen, sondern eher nur eine Tendenz vermitteln.

Demnach folgt nach einer schönen zweiten Oktoberhälfte ein früher Wintereinbruch mit überwiegend frostigen, teils sehr frostigen Temperaturen bis Ende Dezember. Sonnig wird es in der ersten und dritten Novemberdekade. Stärkere Niederschläge werden für Mitte November als Regen und für Dezember als Regen und Schnee vorhergesagt.

Es geht aber auch wissenschaftlicher. Heute erfolgte der Startschuss für eine neue Jahreszeitenvorhersage. Entwickelt von der Universität Hamburg, dem Max-Planck-Institut für Meteorologie und dem Deutschen Wetterdienst wird eine Prognose darüber abgegeben, mit welcher Wahrscheinlichkeit die kommenden Monate wärmer oder kälter, trockener oder feuchter werden als zu dieser Jahreszeit üblich.

Schauen Sie selbst:

100-jähriger Kalender

Jahreszeitenvorhersage online          

Pressemeldung zur Jahreszeitenvorhersage    


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück