04.10.2016 Rheinland

Rübenanbau nach Rapsumbruch möglich?

Nachbauproblematik beachten!

Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit wurden bereits schlecht bzw. nicht aufgelaufene Rapsbestände umgebrochen. Hier stellt sich jetzt die Frage, welche Kultur alternativ angebaut werden soll. Wurde bereits ein Herbizid eingesetzt, muss genau geprüft werden, ob und wie ein Nachbau möglich ist.  So ist z.B. nach Pflugfurche oder tiefer, mischender Bodenbearbeitung auch ein Rübenanbau im kommenden Jahr in den meisten Fällen ohne Probleme möglich.
Sollen im kommenden Jahr Zuckerrüben angebaut werden, gibt die Tabelle „LIZ Herbizid-Nachbauprobleme“ eine Übersicht über möglicherweise kritische Herbizide.
Weitere Informationen – auch über zusätzliche Vertragsliefermengen - erhalten Sie bei Ihren Anbauberatern der Zuckerfabriken.


zurück