15.09.2016 Überregional

Eine Tonne mehr Zucker je ha und Woche

aktuelle Proberodungsergebnisse bei P&L

Die aktuelle Proberodung (Mitte September) bei Pfeifer & Langen weist in allen Regionen einen weiteren Zuwachs im Zuckerertrag von ca. 1 t je ha und Woche aus. Das ist angesichts der Trockenheit ein beachtlicher Wert. Damit liegen die aktuellen Zuckererträge in Appeldorn und Euskirchen jetzt nur noch knapp unter, in Lage im und in Jülich und in Könnern oberhalb des guten fünfjährigen Durchschnitts.

Der Zuckerertrag ergibt sich aufgrund ungewöhnlich hoher Zuckergehalte für den jetzigen Zeitpunkt. Sie reichen von 16,9 % in Appeldorn über ca. 17,6 % in Jülich, 17,8% in Lage, 18,7 % in Euskirchen bis zu unglaublichen 20,1 % in Könnern. Auch die Rübenerträge haben in den letzten 14 Tagen zugelegt, wenn auch trockenheitsbedingt nur moderat.

Hohe Zuckergehalte nach trockener und sonniger Witterung sind allerdings ein „scheues Reh“. Hier bleibt abzuwarten, wie die dringend notwendigen Niederschläge ausfallen und sich auf Ertrag und Zucker auswirken werden.

Zu den regionalen Proberodungsergebnissen.


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück