28.07.2016 Überregional

Neue Senfe und Ölrettiche

So finden Sie die richtige Sorte

Zu den mehr als 100 Nematoden resistenten Ölrettich- und Senfsorten mit Note 1 und 2 sind in diesem Jahr weitere 4 Ölrettich- und 3 Senfsorten hinzugekommen. Weil es neben der Resistenz gegen Heterodera schachtii  auch um weitere Sorteneigenschaften wie Blühneigung, Lagerneigung und Massenbildung geht, ist die Auswahl nicht so einfach.

Hilfe bietet der aktualisierte „LIZ–Zwischenfrucht-Leitfaden“, der dank der farblichen Gestaltung die Sortenwahl deutlich vereinfacht: Denn, je grüner -  desto besser!
Noch gezielter geht es mit dem ebenfalls aktualisierten Online-Programm “LIZ-Zwischenfruchtanbau“. Es ermittelt die optimale Zwischenfruchtsorte für spezielle Anbaubedingungen und berechnet die voraussichtliche Nematodenreduktion und den zu erwartenden Ertragsvorteil.

Auch bei Zwischenfruchtmischungen im Rahmen des Greenings sollte man wählerisch sein.  Achten Sie bei Nematodenbesatz darauf, dass die in der Mischung eingesetzten Senfe und Ölrettiche eine Resistenznote von mind. 2 aufweisen. Außerdem sollten mindestens 160 Nematoden-resistente Pflanzen je m2 auf dem Feld wachsen, um eine gute nematologische Wirkung zu erzielen. Hierbei unterstützt Sie das Programm „LIZ-Zwischenfrucht-Mischer“.

zum Leitfaden:                          LIZ-Biologische Heterodera-Bekämpfung 
zum Online-Programm:            LIZ-Zwischenfruchtanbau
                                                 LIZ-Zwischenfrucht-Mischer

 

 


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück