21.04.2016 Überregional

Der Rübenauflauf 2016

Nur wenige Probleme

Aus allen Regionen wird von hohen (80.000 -100.000 Pflanzen/ha) und gleichmäßigen Feldaufgängen berichtet. Die guten Feldaufgänge sind den überwiegend guten Saatbedingungen zu verdanken. In einer  LIZ Umfrage stuft die Mehrheit die Saatbedingungen als gut (55 %) oder sogar optimal (20 %) ein.

Im LIZ-Gebiet befinden sich die Rüben meist im Keimblattstadium. Auf den früh gesäten Flächen (vor dem 20.03.) hat sich bereits das erste, teils sogar das zweite Laubblattpaar entwickelt. Rüben, die zwischen dem 08. und 12. April gesät wurden, laufen momentan auf.

Probleme wie Verschlämmungen, Verkrustungen, Mäuse- oder Schneckenschäden spielen bisher kaum eine Rolle. Aktuell bleibt zu hoffen, dass die vergangenen sowie die kommenden kühlen Nächte in Kombination mit Herbizidmaßnahmen (s. Meldung vom 19.04.) keine Schäden an den Rüben hervorrufen.


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück