26.02.2016 Überregional

Jetzt den N-Bedarf zu Zuckerrüben bilanzieren

LIZ-Npro und Nmin-Werte geben Auskunft

Der Winter 2015/16 war im gesamten LIZ-Gebiet durch relativ hohe Temperaturen von November bis Januar und im Süden durch geringe Niederschläge geprägt, so dass die Stickstoffvorräte im Boden je nach Bewuchs (Zwischenfrüchte) recht unterschiedlich ausfallen.

Zur  Bilanzierung des Stickstoffbedarfs der Zuckerrüben steht das Programm LIZ-Npro mit den aktuellen regionalen Wetterdaten wieder zur Verfügung. Sollten eigene Nmin-Werte, Witterungsdaten oder Analysewerte der organischen Dünger vorliegen, so können auch diese im Programm berücksichtigt werden.

Die aktuellen regionalen Nmin-Werte finden Sie hier:
Nordrhein-Westfalen  
Schleswig-Holstein
Sachsen-Anhalt
Mecklenburg-Vorpommern


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück