26.11.2015 Überregional

Zuckergehaltsentwicklung 2015 mit Überraschungen

Temperatur und Feuchte von großem Einfluss

Die Entwicklung der Zuckergehalte (ZG) wartet dieses Jahr mit vielen Überraschungen auf (s. Abbildung mit Wochenwerten):

  • Trotz frühestem Kampagnestart hat Anklam die höchsten ZG und bleibt bis Anfang November deutlicher Spitzenreiter.
  • Klein Wanzleben, eine Region mit eher hohen ZG, realisiert 2015 die mit Abstand niedrigsten.
  • Mitte Oktober brechen die ZG aufgrund von Niederschlägen nach Trockenheit in allen Regionen ein.
  • Ende Oktober kommt es in allen Regionen zu einer deutlichen ZG-Zunahme nach sonnenreichen Tagen und kühlen Nächten,
    insbesondere im Rheinland.
  • Während in den meisten Regionen Ende Oktober der Zenit erreicht ist, steigen die ZG im Rheinland weiter an und überschreiten
    in Jülich und Euskirchen die 18 %-Marke (Grund: Weniger Niederschläge als im Norden).
  • Die geringste ZG-Zunahme im Verlauf der Kampagne zeigt Lage mit + 0,3 %.
  • Die höchste ZG-Zunahme im Verlauf der Kampagne realisiert Jülich mit bisher + 2,8 %.

Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück