15.10.2015 Jülich

Ein Blick auf die laufende Kampagne

Bis heute Morgen sind bereits gut 370.000 t reine Rüben unter nahezu optimalen Bedingungen gerodet, verladen und
im Werk Jülich angeliefert worden.

Besonders erfreulich ist dabei die Entwicklung der Zuckergehalte, die seit dem Kampagnestart Mitte September regelrecht „explodiert“ sind. Hatten wir in den ersten beiden Kampagnewochen noch Tagesdurchschnitte von knapp 16,00 % Zucker, so liegen wir aktuell bei Tagesdurchschnittswerten von deutlich über 17,00 % Zucker.

Der Kampagneschnitt liegt derzeit bei guten 16,60% Zucker, dabei sind Einzelwerte von 17,50 % Zucker und mehr keine Seltenheit. Hauptgründe hierfür sind vor allem die zuckerproduzierende Witterung der letzten Woche, aber auch der gesunde Blattapparat der Rübe.

Erste Fertigmeldungen sowie Meldungen aus der Praxis bestätigen zudem die erwarteten durchschnittlichen bis (sehr) guten Erträge.
Lediglich auf den schwächeren Standorten (Regionen) fällt der Rübenertrag zum Teil ab.


zurück