10.09.2015 Jülich

Den Blattapparat noch einmal kontrollieren!

Im Vergleich zur Vorwoche hat der Befall von pilzlichen Blattflecken trotz termingerechter Erstbehandlung weiter zugenommen. Dabei finden wir jetzt, neben Cercospora auch Mehltau und Rost.

Auch wenn der Befallsanstieg und die Befallsstärke im Vergleich zum Vorjahr eher moderat ist, so sollten Sie Ihre Rübenschläge, die nicht für die Frührodung (Mitte Oktober) vorgesehen sind, noch einmal kontrollieren und gegebenenfalls unter Berücksichtigung der Wartezeit nachbehandeln.

Denn zum einen ist der Fungizidschutz der ersten Behandlung mittlerweile komplett aufgebraucht, und zum anderen haben wir bei den aktuellen Witterungsbedingungen (Niederschläge; lange Tauphasen plus Temperatur) optimale Voraussetzungen für eine weitere Ausbreitung der Blattkrankheiten.    


zurück